+49 (0) 89 9810 8384 Termin anfragen

Keramik-Implantate

Keramikimplantate sind weiße Zahnimplantate aus rein vollkeramischen Materialien. Wie herkömmliche Titanimplantate werden sie als künstliche Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt und im Anschluss an die Einheilungsphase mit einem prothetischen Aufbau versorgt, um einen fehlenden Zahn zu ersetzten.

Keramik-Implantate

Moderne Vollkeramik-Implantate bestehen aus einer sehr hochwertigen keramischen Verbindung aus Zirkoniumoxid, oft auch als Zirkonoxid bezeichnet. Hierbei wird der große Erfahrungsschatz in den letzten Jahrzehnten im Zahnersatzbereich herangezogen.

Das Haupteinsatzgebiet ist die ästhetisch anspruchsvolle Frontzahnregion. Vor allem bei Patienten mit einer hohen Lachlinie (Gummy Smile) und zusätzlich dünnen Schleimhauttyp kann das Durchschimmern der dunklen Titanimplantate somit verhindert werden.

Eine weitere Indikation stellt die Unverträglichkeit gegenüber Metallen, insbesondere Titan, dar. Zirkonoxid ist ein absolut biokompatibles (biologisch Gewebeverträglich), metallfreies Material, das keine metallbasierten Unverträglichkeitsreaktionen auslöst.