+49 (0) 89 9810 8384 Termin anfragen

Kieferorthopädie für Erwachsene

Die Ästhetik der Zähne spielt heutzutage sowohl beruflich als auch privat eine wichtige Rolle. Sie wird oft mit der Stellung der Zähne zusammengebracht. Allerdings haben wir in der Kieferorthopädie auch bei funktionell falsch positionierten Zähnen bzw. Kiefern heute schonendere und vor allem vorhersagbarere Therapiemöglichkeiten zur Verfügung als noch vor einigen Jahren.

Umso besser zu wissen, dass eine kieferorthopädische Behandlung in jedem Lebensalter möglich ist. Gerade für Erwachsene wurden in den vergangenen Jahren besonders unauffällige Behandlungsmethoden wie Invisalign und die Lingualtechnik entwickelt.

Die Gründe für eine Zahnspange bei Erwachsenen

Meist sind es Kinder, bei denen durch eine kieferorthopädische Behandlung das Korrigieren schiefer Zähne durchgeführt wird. Immer mehr wird aber heutzutage die Zahnspange auch von Erwachsenen nachgefragt. Der Kieferorthopäde kann eine Behandlung bei einem Erwachsenen aus diversen Gründen durchführen. Das Verfolgen eines Schönheitsideals ist dabei immer noch der Hauptgrund für eine kieferorthopädische Behandlung bei Erwachsenen, da gerade Zähne in unserer Gesellschaft als ein Statussymbol gelten.

Neben der Ästhetik kann aber auch die Gesundheit von einer Fehlstellung der Zähne beeinträchtigt werden. So können Schiefe Zähne, eine Kieferfehlstellung oder ein Überbiss zu chronischen Kopf- und Ohrenschmerzen, Zähneknirschen und damit einhergehenden Problemen im Kauapparat oder einem erhöhten Risiko für Karies oder Parodontose führen. Deshalb sollten auch Erwachsene Gebrauch von einer kieferorthopädischen Behandlung machen.

Die Unterschiede der kieferorthopädischen Behandlung bei Kindern und Erwachsenen

Das Vorgehen bei der kieferorthopädischen Behandlung variiert mit dem Alter des Patienten. Zahnfehlstellungen, die Kinder schon im jungen Alter erhalten, können rechtzeitig erkannt und somit früh und ohne großen Aufwand behoben werden. Ebenfalls sind es auch meist Kinder, die ein feste, sichtbare Zahnspange tragen, da im Kindesalter die Ästhetik eine eher untergeordnete Rolle spielt. Darüber hinaus kann der Umstand, dass die Zähne und der Kiefer sich noch im Wachstum befinden, von der Kieferorthopädie zum Vorteil genutzt werden. So kann die Behandlung von Kindern schnell und effizient durchgeführt werden.

Im Gegensatz dazu, müssen Erwachsene mit einer längeren Behandlungsdauer rechnen, da der Kiefer schon komplett ausgewachsen ist. Ebenfalls finden in der Kieferorthopädie unsichtbare Zahnspangen eher bei älteren Patienten ihre Verwendung, da die Ästhetik mit zunehmenden Alter eine immer wichtiger Rolle spielt. Der Kieferorthopäde kann aber eine unsichtbare Behandlung in jedem Alter möglich machen.

Zu beachten ist, dass die Erfolgschancen der Kieferorthopädie in allen Altersklassen sehr hoch sind, in einzelnen Teilbereichen aber im Erwachsenenalter ein chirurgischer Eingriffen von Nöten sein kann.

 

Kieferorthopädie für Erwachsene – welche Zahnspangen gibt es?

Der Kieferorthopäde hat eine Vielzahl von Zahnspangen, die sich nach den Wünschen des Patienten richten und somit alle Bedürfnisse abdeckt

Unsichtbare Schienen

Vor allem die Behandlung mit Invisalign-Schienen erlangt heute immer mehr an Bedeutung in der Kieferorthopädie. Die nahezu unsichtbare Behandlung für sichtbaren Erfolg.

Nach intraoralem Scan der Zahnbögen und digitalen Röntgenaufnahmen führt der Kieferorthopäde die gesamte Behandlungsplanung anhand modernster Planungs- und Simulationssoftware durch. So wird das Behandlungsziel auch für den Patienten virtuell bereits vor Behandlungsbeginn sichtbar.

Die anschließende Behandlung wird mithilfe einer Serie von herausnehmbaren, transparenten, nahezu unsichtbaren Schienen, durchgeführt. Dabei werden die Zähne Schritt für Schritt sanft und mit geringen Kräften aus ihrer Fehlstellung in die richtige Position bewegt. Dank der langjährigen Erfahrung, sind wir in der Lage, auch umfangreiche Zahn- und Kieferfehlstellungen schnell und effizient zu korrigieren.

Lingualtechnik

Im Unterschied zu den allgemein bekannten festsitzenden Zahnspangen werden die Brackets bei der Lingualtechnik von innen, d.h. von der Zungen- bzw. Gaumenseite her, auf die Zähne geklebt. Die Spange ist somit von außen unsichtbar.

Feste Spangen

Festsitzende Zahnspangen korrigieren mithilfe von Brackets und auswechselbaren Bögen Zahn- und Kieferfehlstellungen schnell und effizient. Durch die feste Spange wirken leichte Kräfte kontinuierlich auf die Zähne ein und führen so zu einer schonenden und raschen Zahnbewegung. Die Verwendung spezieller elastischer Bögen vermeidet die oft beschriebene Druck- und Kauempfindlichkeit. Die von uns angebotenen verschiedenen Brackettypen sind allesamt Präzisionsbrackets namhafter Hersteller und ermöglichen eine perfekte kieferorthopädische Behandlung.

Gesamtkonzept

Ihre Gesamtgesundheit steht im Mittelpunkt unseres Behandlungskonzepts. Deshalb arbeiten wir mit Ihrem Zahnarzt, bei Bedarf aber auch mit anderen medizinischen Spezialisten wie Allgemeinärzten, Kieferchirurgen, Physiotherapeuten, Fachassistenz, Osteopathen, HNO-Ärzten oder Logopäden und weiteren Fachkollegen zusammen.

Profilkorrektur

Ausgeprägte Kieferfehlstellungen werden im Erwachsenenalter häufig in einer kieferorthopädischen/kieferchirurgischen Kombinationstherapie behandelt. Nach einer Vorbehandlung der Zahnstellung werden die Kiefer chirurgisch/operativ in die Idealposition gebracht. Die gesamte Behandlungskoordination erfolgt durch uns.

Kiefergelenkstherapie

Die richtige Funktion von Kiefer, Kiefergelenk und Zähnen sowie deren Zusammenspiel beeinflussen Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensqualität. Eine anhaltende Fehlfunktion, kann neben Schmerzen und Verschleiß in den Gelenken selbst oder der direkt umgebenden Muskulatur auch zu Tinnitus, Kopf- und Nackenschmerzen, Verspannungen oder Kiefer/- Gesichtsschmerz führen.