+49 (0) 89 9810 8384 Termin anfragen

Zahnärztliche Schienentherapie/ CMD

Durch vielfach geartete Faktoren entwickelt sich oftmals  ein Krankheitsbild, das als Craniomandibuläre Dysfunktion (Cranium = Schädel; Mandibula = Unterkiefer; Dysfunktion = Fehlfunktion) bezeichnet wird. Kurz: CMD. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass CMD keine Diagnose darstellt. CMD ist lediglich ein Sammelbegriff für verschiedene Symptome und Befunde im Kopf-Kiefer-Wirbelsäulenbereich.

Zahnärztliche Schienentherapie/ CMD

So kann eine fehlerhafte Bissstellung z.B. infolge eines Zahnverlustes über die Kiefergelenke auf Kopfhaltung und Wirbelsäulenstellung Einfluss nehmen. Probleme wie Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, aber auch viele Nerven-/Muskel-Beschwerdebilder und Fehlfunktionen der Kiefergelenke bzw. Fehlstellungen der Kiefer als Folge falscher Verzahnung sind keine Seltenheit.

Diese werden in den meisten Fällen im ersten Behandlungsschritt mit Hilfe von Aufbissschienen therapiert. Die Aufbissschienen werden nach den Analysewerten aus transparentem Kunststoff gefertigt und entweder direkt auf die Zähne aufgeklebt oder als herausnehmbare Schiene vor allem nachts getragen. Sie sorgen dafür, dass die Ober-und UnterkieferZähne wieder zueinander passen und die Kiefergelenke entlastet werden.

Die Stresskaskade wird durchbrochen und die Basis für eine interdisziplinäre Behandlung der unterschiedlichen Beschwerdebereiche geschaffen. Die Behandlung der CMD wird deshalb in unserer Praxis in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Fachärzten (Kieferorthopäden, Manualmedizinern) durchgeführt. In einem zweiten Behandlungsschritt geht es darum, den stabilen Zustand der Okklusion (Bissstellung) und der Körperstatik nach der Aufbissschienen-Therapie dauerhaft zu erhalten. Anhand unserer Ergebnisse erarbeiten wir dann für Sie die weitere Therapie zur Wiederherstellung der vollen und schmerzfreien Kaufunktion. Die Überführung der in der Therapie eingestellten Okklusion in den festen prothetischen Zahnersatz ist für uns als Zahnarzt eine besondere Herausforderung, die viel Erfahrung und Fachwissen voraussetzt.