+49 (0) 89 9810 8384 Termin anfragen

Über die Zahnarztangst

Kaum jemand geht gerne zum Zahnarzt. Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung fühlen sich unwohl beim Zahnarztbesuch. 15 % der Menschen leiden sogar unter einer gesteigerten Angst vor Zahnarztbesuchen – der sogenannten Zahnarztphobie.

Zahnarztangst – Sie sind nicht allein!

Menschen mit Zahnarztangst schieben Kontrolluntersuchung und die Behandlung in der Zahnarzt-Praxis immer weiter auf, selbst wenn sie unter starken Zahn-Schmerzen leiden oder das Kauen bereits schwerfällt. Auftauchende Ängste verhindern häufig den Besuch in der Praxis und beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen. Bleibt die Zahnbehandlung aus, kann das die Zahngesundheit gravierend beeinflussen. Parodontitis, Karies oder absterbende Zähne können die Folgen sein und Zahnersatz nötig machen.
Die Ursachen für die Zahnarztphobie sind vielfältig und nicht immer wissenschaftlich belegt. Gesichert scheint allerdings, dass die massive Art von Angst vor dem Zahnarzt meistens aufgrund traumatischer Erlebnisse und negativer Prägung in der Kindheit der Betroffenen entstanden ist. Schmerzsignale wurden überhört oder negative Empfindungen nicht wahrgenommen. Solche traumatischen Erlebnisse in der früheren Vergangenheit reichen aus, dass sich Patienten oftmals über Jahre oder Jahrzehnte nicht mehr einem Zahnarzt anvertrauen. Nur 34 % der Menschen fürchten sich nicht vor dem Besuch beim Zahnarzt. Sie sind mit Ihrer Thematik also nicht alleine. In der Zahnarztpraxis Bogenhausen sind wir besonders auf Menschen mit Zahnarztphobie geschult und können Ihnen den Aufenthalt in unserer Praxis in München so angenehm wie möglich gestalten.

Angst vorm Zahnarzt? – Wir verstehen Sie!

In der Folge lernen viele Patienten mit den Schmerzen der unvermeidlichen Infektionsherde in der Mundhöhle zu leben und versuchen sich in Selbsttherapie, meist mit Hilfe von Schmerztabletten. Ein weiterer Faktor, unter dem viele Angstpatienten leiden, ist die Scham vor Mitmenschen im sozialen Umfeld. Viele meiden engere soziale Kontakte oder trauen sich nicht mehr herzlich zu lachen aufgrund fehlender Zähne oder unangenehmen Gerüchen aus der Mundhöhle.

Wir helfen Ihnen!

All das ist uns gut bekannt. Wir haben uns auf die Behandlung von Menschen spezialisiert, die unter gesteigerter Angst vor Zahnärzten und Zahnbehandlungen leiden. Unsere Bemühungen gehen dahin, Ihre Ängste zu verstehen und ein enges Vertrauensverhältnis aufzubauen um mit Ihnen die Folgen der Angst bestmöglich therapieren zu können. Ziel muss es sein, Sie von Ihrer Zahnbehandlungsphobie zu befreien und für schöne und vor allem gesunde Zähne zu sorgen. Verlieren Sie ihre Angst vor dem Gang zum Zahnarzt für immer! Hierfür haben wir ein spezielles Konzept entwickelt, mit dem wir seit Jahren erfolgreich ehemalige Angstpatienten auf dem Weg zu einem sogenannten normalen und gesunden Patienten begleitet haben.

Tipps für Angstpatienten

Den Traum einer schmerzfreien Zahnbehandlung haben viele Menschen mit Zahnarztphobie. Nicht immer ist dies so einfach umsetzbar. Es gibt jedoch einige Tipps, wie Sie den Aufenthalt beim Zahnarzt so angenehm wie möglich gestalten können.

Warten Sie nicht zu lange

Ist der Zeitpunkt einmal überschritten, an dem man nur zur einer Routineuntersuchung hätten kommen sollen und man bereits Zahnprobleme hat, fällt der Besuch beim Zahnarzt viel schwieriger. Je aufwendiger die Zahnbehandlung ist, desto größer die Angst beim Patient. Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen können Karies und Co. bereits früh erkannt werden und Zahnschmerzen treten gar nicht erst auf. Mit einer professionellen Zahnreinigung kann das Risiko für Entzündungen zudem gesenkt und die allgemeine Zahngesundheit erhöht werden. Durch die rechtzeitige Vorsorge sparen Sie somit auch mit größeren Behandlungen, wie zum Beispiel Zahnersatz, einhergehende Kosten.

Schaffen Sie Vertrauen

Für Patient und Zahnarzt ist bei Angstproblematiken die Vertrauensbasis besonders wichtig. Suchen Sie sich einen Zahnarzt, dem Sie vertrauen und bei dem Sie sich so gut es geht wohlfühlen. Am besten vereinbaren Sie einen ersten Kennenlerntermin und testen aus, ob Sie zum Zahnarzt Ihrer Wahl Vertrauen aufbauen können. Nur so gelingt eine angstfreie Behandlung.

Signale schaffen Sicherheit

Wenn eine Untersuchung beim Zahnarzt ansteht, kann es helfen, vorher Handzeichen oder bestimmte Bewegungen mit Ihrem Arzt zu vereinbaren. Macht der Patient die vereinbarte Handbewegung, stoppt der Arzt sofort seine Handlung. Den meisten Patienten mit Zahnarztangst fällt es leichter zu wissen, dass sie eine gewisse Kontrolle über die Behandlung haben.

Vertraute Personen helfen

Vielen Patienten mit Zahnarztangst hilft es, wenn sie wissen, dass eine vertraute Person bei ihnen ist. Das kann die Mutter, der Partner oder eine Freundin sein – Hauptsache die Person gibt ihnen seelischen Beistand.

Vollnarkose

Wenn Sie sich als Angstpatient einer Behandlung nicht aussetzen wollen, ist auch eine Behandlung unter Vollnarkose möglich. Dies ist besonders bei größeren Zahn-Behandlungen und bei akuten Beschwerden die bevorzugte Variante von Angstpatienten. Während der Behandlung ist stets ein Anästhesist anwesend, der den Vorgang überwacht. So bekommen Menschen mit Zahnarztangst nichts von der Behandlung mit.

Wenn Sie weitere Informationen zum Thema Zahnarztangst, Ursachen oder möglichen Kosten einer Vollnarkose möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.